VERANSTALTUNGSDETAILS

Die Feuerzangenbowle

Freitag, 18. November 2022,
von 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
 
Kurzbeschreibung:
Eine komödiantische Lausbüberei in der Kleinstadt.
 
Veranstaltungsort:
Spessart FORUM - Kultur

Bad Soden Salmünster / Stadtteil:
Bad Soden
 
Beschreibung:

Der Autor Heinrich Spoerl sagte über seinen Roman: „Dies ist ein Loblied auf die Schule, aber es ist möglich, daß die Schule es nicht merkt.“ In der Verfilmung mit Heinz Rühmann aus dem Jahre 1944 erlangte die „Feuerzangenbowle“ schnell Kultstatus und hat diesen bis heute nicht eingebüßt.

 

In einem Nebenzimmer des Gasthauses „Zum Klosterstübchen“ treffen sie vier alte Herren, die sich bei einer dampfenden Feuerzangenbowle vergnügt an die Streiche ihrer Schulzeit erinnern. Dem Jüngeren ihrer feucht-fröhlichen Runde, Dr. Johannes Pfeiffer, ist die zunehmende Heiterkeit vollkommen unverständlich, wurde er doch von einem Hauslehrer unterrichtet. Den entgangenen Spaß soll der bereits promovierte Schriftsteller Johannes Pfeiffer („Mit drei F“) nun nachholen, weshalb man gemeinsam einen verrückten Plan ausheckt. Auf der keineswegs harten, sondern eher vergnüglichen Schulbank darf er nun seinen bemitleidenswerten schrulligen Professoren haarsträubende Streiche spielen. In Professor Creys Chemieunterricht gibt es selbstgemachte Heidelbeerwein („Jeder nor einen winzigen Schlock!“), der scheinbar so stark ist, dass die Schüler hemmungslos betrunken werden. Hochwissenschaftlichen Physikunterricht erhalten die Schöler von Professor Bömmel („Also, wat is en Dampfmaschine?“) und beim Singen im Musikunterricht der schönen Referendarin Eva hapert es manchmal („Da singt doch einer unrein.“). Dazu gesellt sich das Problem mit der Liebe, denn Pfeiffer ist mit Marion verlobt und verliebt sich jetzt ausgerechnet in die Direktorentochter Eva.

 

Freuen Sie sich auf einen besonderen Komödienspaß mit dem Ensemble feel-X e.V. und genießen Sie einen vergnüglichen Theaterabend, dem feel-X garantiert wieder seinen eigenen Stempel aufdrücken wird. Die Schirmherrschaft über die Inszenierung hat Schauspieler und Oberlümmel Hansi Kraus übernommen: „Sehr gerne übernehme ich die Schirmherrschaft der „Feuerzangenbowle“, ist sie doch eigentlich der Vorläufer meiner Schauspielertätigkeit in den „Lümmelfilmen“, wenn nicht sogar partiell der „Lausbubengeschichten“. (…) Die Feuerzangenbowle ist eigentlich ein Theaterstück und ich denke, es bietet den Schauspielern auf der Bühne größere Möglichkeiten sich einzubringen als auf Zelluloid.“

 

In diesem Sinne: „Pfeiffer, sä send albern. Sätzen sä sech.“

 
Veranstalter: Internet-Adresse:
Ensemble feel-X e.V. www.ensemble-feelx.de
 
Kosten: Vorverkaufsstelle:
18,- EUR / 16,- EUR Mode Kosidlo, TouristInformation Bad Soden-Salmünster, www.e
 
Dokument: