Fragen und Antworten

Wohin wendet man sich bei Fragen rund um das Corona-Virus?

Für Gesundheitsfragen der Bürgerinnen und Bürger im direkten Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Main-Kinzig-Kreis ein Bürgertelefon eingerichtet, das montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr sowie freitags bis sonntags sowie an Feiertagen von 9 bis 15 Uhr erreichbar ist: 06051-8510000. Es wird darum gebeten, dieses Angebot ausdrücklich nur für spezifische medizinische Fragen zur eigenen oder einer nahestehenden Person rund um das Thema Corona zu nutzen, etwa zur Abklärung eigener Krankheitserscheinungen. Trotz hohen Personaleinsatzes weisen wir vorsorglich darauf hin, dass nicht alle Anrufe bearbeitet werden können. Kontaktieren Sie im Zweifel Ihren Hausarzt telefonisch bzw. den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116117.

Vielfältige Informationen und Hilfestellungen rund um das Thema Coronavirus finden Sie jetzt direkt in unserem neuen Bereich >>CoroNetz

Fragen zu Arbeitsrecht oder wirtschaftspolitischen Themen sind bitte an die Standesvertreter zu richten. Unter anderem hat die Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern einen Infobereich für die heimische Wirtschaft auf ihrer Internetseite eingerichtet www.hanau.ihk.de . Die Wirtschaftsförderung des Kreises führt Informationen und Ansprechpartner für Unternehmen , insbesondere zum Schwerpunkt Finanzen, in einer eigenen Liste auf. Grundlegende Informationen zu dem neuartigen Virus gibt auch das Sozialministerium des Landes Hessen auf seiner Internetseite sowie über eine separate Hotline: 0800-5554666.

Für alle nicht medizinischen Fragen von Bürger*innen hat die Stadtverwaltung ein Bürgertelefon eingerichtet, das täglich von 9 bis 15 Uhr erreichbar ist: 06056 / 744-500.

Kann ich meine Behördengänge bei der Stadt Bad Soden-Salmünster noch erledigen?

Behördengänge in unserem Rathaus einschließlich des Nebengebäudes des Sozialamts sowie der Asylstelle (Vogtgasse 15) können derzeitig nur nach vorheriger Terminvereinbarung wahrgenommen werden. Besucher der Verwaltung dürfen das Rathaus bzw. das Nebengebäude nur mit einer angezogenen Mund-/Nasenmaske betreten. Die Besucher werden an der Eingangstüre abgeholt. Daher bleibt diese auch weiterhin verschlossen.

Zum Telefonverzeichnis

Wo erhält man Informationen zur Kinderbetreuung

Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, wurde seitens der Hessischen Landesregierungen ein Betretungsverbot für Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen beschlossen.Ab dem 18. Mai werden die ersten Lockerungen in den Schulen erfolgen.

Für die Kindertagesstätten in Bad Soden-Salmünster gilt hierbei: Die Kinderbetreuung wird ab Montag, den 16.03.2020 bis zum Montag, den 01.06.2020 ausgesetzt. Für bestimmte Berufs- und Personengruppen wird in den Betreuungseinrichtungen eine Notbetreuung sichergestellt. Die Voraussetzungen hierfür sowie weitere Informationen rund um die Kita-Schließung entnehmen Sie bitte den aktuellen Informationen.

Wo kann ich mich melden, wenn ich eine Notbetreuung für mein/e Kind/er benötige?

Bitte melden Sie sich bei der Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 06056/ 733-23 oder über die E-Mailadresse l.boes(at)badsoden-salmuenster.de

Werden Kinderbetreuungskostenbeiträge rückerstattet?

Der Magistrat der Kurstadt Bad Soden-Salmünster sowie die übrigen Einrichtungsträger haben die Gebührenerhebung vorübergehend ausgesetzt. Sie müssen im ersten Schritt für die Monate April und Mai vorerst keine Betreuungsgebühren an die Träger zahlen. Jedoch handelt es sich nicht um eine finale Entscheidung. Aktuell wird ausschließlich nur die Pflicht zur Gebührenzahlung ausgesetzt.

Finden Trauerfeiern und Bestattungen weiterhin statt? Sind die Teilnehmerzahlen begrenzt?

Trauerfeierlichkeiten finden im Freien am Grab sowie unter Einhaltung der Hygienebestimmungen auch in den Trauerhallen statt.

Näheres kann mit der Friedhofsverwaltung unter 06056 / 733-60 abgestimmt werden.

Finden die Sitzungen der politischen Gremien in Bad Soden-Salmünster statt?

Die politischen Sitzungen wurden seit der Verbreitung des Virus auf ein Mindestmaß reduziert. Ab Mai werden die Ausschüsse und die Stadtverordnetenversammlung die wichtigsten Punkte wieder in öffentlichen Sitzungen behandeln, da ein genereller Ausschluss der Öffentlichkeit auch in Zeiten der Corona-Pandemie nicht statthaft ist. Die Durchführung der Sitzung erfolgt unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen. Aus diesem Grunde bitten wir auch alle Bürgerinnen und Bürgern wohlwollend selbst für sich zu beurteilen, ob sie wirklich einer Sitzung als Zuschauer beiwohnen müssen.

Finden in den Ortsgerichten Sprechstunden statt?

Die Ortsgerichte sind telefonisch erreichbar. Termine werden nur nach vorheriger Terminvereinbarung durchgeführt. Ebenso finden auch wieder Schätzungen unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen statt. Die Ortsgerichte sind wie folgt erreichbar:

Ortsgericht & Schiedsamt

Welche städtischen oder öffentlichen Veranstaltungen finden statt?

Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen finden aktuell keine Veranstaltungen statt! Bis zum 31.08.2020 sind weiterhin alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern untersagt.

Wo finde ich Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen?

Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen finden Sie hier.

Finden Eheschließungen statt?

Eheschließungen finden aktuell statt. Allerdings ist die Zahl der Gäste in derart beschränkt, dass die geltenden Hygiene- und Kontaktbestimmungen eingehalten werden können.  Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in unserem Standesamt Als Trauzimmer stehen derzeit nur der Schleifrashof Salmünster und das Historische Rathaus Bad Soden zur Verfügung.

Wo findet man Informationen für den Handel und Unternehmen?

Das Regierungspräsidium Darmstadt hat eine Allgemeinverfügung zu Ausnahmen vom Arbeitszeitgesetz erlassen.

Der Handelsverband Hessen hat in den letzten Wochen aus zahlreichen Anfragen der HändlerInnen, offiziellen Stellungnahmen und Expertenratschlägen eine umfassende Info-Seite zum Coronavirus erstellt. Die Seite ist tagesaktuell. Neben allgemeinen Informationen, bietet ein FAQ Antworten auf operative Fragen der HändlerInnen.

Diese Webseite unterstützt Städte, Vereine und den Handel im Umgang mit der Pandemie.

Häufige Fragen

Informationen der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern zum Umgang mit dem Coronavirus in Unternehmen finden Sie hier.

Das Land Hessen stellt unter folgendem hier Fragen und Antworten rund um die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus für Unternehmen zusammen. Hier finden Sie auch Informationen zu den beschlossenen Soforthilfen für Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmer. Anträge können ab dem 30.03.2020 über das Regierungspräsidium Kassel gestellt werden.

Infoschreiben an Gewerbebetriebe vom 08.04.2020

Welche (Kredit)Hilfen der Länder gibt es?

Hessen informiert auf der folgenden Informationsseite über mögliche Hilfen: https://wirtschaft.hessen.de/presse/pressemitteilung/coronahilfen-fuer-unternehmen.

Die Hilfen sollen über die WI-Bank abgewickelt werden: https://www.wibank.de/wibank/corona.

Wo erhält man Informationen für Gaststätten und Übernachtungsbetriebe?

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Ist die Spessart Therme von der Schließung betroffen?

Ja. Die Spessart Therme ist in Teilen geschlossen. Aktuelle Informationen finden Sie hier.

Ist der städtische Bauhof weiterhin geöffnet?

Die Erreichbarkeit des Bauhofes ist telefonisch (06056 / 733-102) und per Mail bauhof(at)badsoden-salmuenster.de möglich. Sollte im Einzelfall ein persönlicher Termin notwendig sein, dann ist vorher ein Termin telefonisch oder per Mail zu vereinbaren.

Sind Spiel- und Sportplätze geöffnet?

Die Spielplätze sind seit dem 04. Mai und die Sportplätze seit dem 11. Mai wieder geöffnet und dürfen unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Kontaktbeschränkungen genutzt werden.

Welche Geschäfte/Einrichtungen haben noch geöffnet?

Eine Übersicht über alle Geschäfte, die aktuell geöffnet haben dürfen finden Sie hier.

Ebenso können Sie Betriebe, die hier vor Ort geöffnet haben, über den Marktplatz des Main-Kinzig-Kreises, gefunden werden.

Wird der Müll weiterhin abgeholt?

Nach derzeitigem Stand wird der Müll wie geplant abgeholt. Jedem Bürger wird empfohlen die Mülltonnen – jetzt unter noch normalen Bedingungen- effektiv zu nutzen und somit die Abholung auch optimal zu nutzen, falls zu einem späteren Zeitpunkt die Abholung aufgrund von Personalmangel nur reduziert angeboten werden könnte.

(Den Abfall weiterhin sortenrein und sauber trennen. In die Biotonne nur Bio- und Grünabfälle ohne Plastiktüten einfüllen und in die Papiertonnen nur Papier und Kartonagen. Bei Fehlwürfen bleibt auch in Krisenzeiten die  Bio- und Papiertonne stehen. Das sollte nicht riskiert werden!)

Änderungen im Linienverkehr des Main-Kinzig-Kreises ab 23.03.2020

Alle Infos in der Pressemitteilung der KVG.

Darf ich umsonst mit dem Bus und der Bahn fahren?

Nein. Die Regelung, dass der Fahrscheinverkauf beim Fahrpersonal eingestellt worden ist, entbindet nicht vom Fahrscheinkauf. Tickets sind erhältlich am Bahnhof an den dortigen RMV-Fahrkartenautomaten. Online lassen sich Fahrscheine erwerben über die RMV-App und den DB-Navigator.

Darf ich meinen geplanten Umzug durchführen?

Ausgehend von der Dritten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 14. März 2020 sowie der Vierten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 17. März 2020, jeweils zuletzt geändert durch Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte und zur Anpassung von Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 22. März 2020 dürfte nach unserer Einschätzung der Umzug nach Hessischem Recht unter folgenden Voraussetzungen erlaubt sein:

 

1. Der Umzug findet ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes statt (vgl. § 1 Abs. 1 der Dritten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 14. März 2020 in der derzeit gültigen Fassung)

und/oder

2. Der Umzug findet unter Zuhilfenahme eines Umzugsdienstleister unter Beachtung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Hygiene, insbesondere zu Kontakten und Einhaltung des Sicherheitsabstandes statt (vgl. § 1 Abs. 10 der Vierten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 17. März 2020 in der derzeit gültigen Fassung)

Gibt es Hilfe für Vereine?

Sportvereine, Kulturvereine und andere Initiativen mit bürgerschaftlichem Engagement, die nicht von der öffentlichen Hand getragen werden, sollen jeweils bis zu 10.000 Euro Unterstützung erhalten. Laut der entsprechenden Richtlinie können Mittel beantragt werden, beispielsweise für

  • Nachwuchsarbeit
  • Mieten / Betriebskosten (Wasser, Strom, weitere Nebenkosten)
  • Instandhaltungen
  • Kosten für bereits in Auftrag gegebene und durch die Pandemie abgesagten Projekte (Storno- und Reisekosten, Ausfallhonorare, Werbung, Sachkosten o.ä.)

Diese Mittel können ab 1. Mai 2020 beantragt werden. Dem Antrag ist ein Nachweis beizufügen, dass die zudeckenden finanziellen Belastungen des Vereins durch die vorgenannten Ausgaben nicht mehr aus eigenen finanziellen Mitteln getragen werden können.

Pressemitteilung der Hessischen Landesregierung vom 20.04.2020

Richtlinie „Sofort-Hilfe für Vereine“

Antragsformular

Empfangs- und Verwendungsbestätigung

Wo erhalte ich Mund- und Nasenschutz?

Mund und Nasenschutz erhalten Sie in den Apotheken und zwischenzeitlich auch in den Lebensmittel- und Drogeriemärkten. Zudem bieten in unserer Stadt die nachstehenden private Näherinnen waschbare Mund- und Nasenschutz an.

 

Name

Telefon

Mail

Homepage

Anja Jaron

0160/93878515

verflixt.anja(at)gmail.com

www.verflixtzugenaeht.de

Katja Korn

0171/2702757

 

 

Marion Wenzel

06056 / 901765

 

 

Haben Sie Probleme oder Konflikte zu Hause?

Hier finden Sie wichtige Kontaktdaten und Rufnummern