Generationentreff

11.03.2021

Übergabe der Nutzungsordnung an den Generationentreff

Bürgermeister Dominik Brasch (2.v.l.) übergibt die Nutzungsordnung im Beisein der weiteren Mitglieder des Vereinsvorstandes Godehard Goralewski (links) und Frederick Halliday (rechts) an Helga Weber, Vorsitzende des Generationentreff Salmünster e.V.

Die Stadtverordneten der Stadt Bad Soden-Salmünster stimmten in der letzten Sitzung des Jahres 2020 der Nutzungsordnung für den Generationentreff Salmünster einmütig zu. Anfang des Jahres hat der Vorstand des Trägervereins „Generationentreff Salmünster“ sowohl den Betreibervertrag als auch die Nutzungsordnung unterschrieben.

Dies ist der Anlass dafür, dass die Stadt die Nutzungsordnung an den Trägerverein „Generationentreff Salmünster“ übergeben hat. Der geschäftsführende Vorstand mit Helga Weber (1.Vorsitzende), Fred Halliday (2. Vorsitzender), Godehard Goralewski (Schriftführer) und Edith Zibula (Kassiererin) hatten sich im vergangenen Jahr ausgiebig mit der Ausarbeitung der Satzung und der Gebührenordnung befasst.

Mittlerweile sind die Bauarbeiten bis auf kleinere Maßnahmen fertiggestellt.

Die Räume im Generationentreff wurden in den letzten Wochen gereinigt, die Technik im Saal und in den übrigen Räumen ist installiert und die neuen Möbel sind auch von außen sichtbar. Leider wurde vor ca. zwei Wochen ein großes Fenster am Eingangsbereich beschädigt. Der Austausch des Fensters kann noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Trägerverein „Generationentreff Salmünster“ hätte an dieser Stelle gerne schon jetzt einen Fernseher befestigt, um über den Verein und sein weiteres Vorhaben zu berichten. Doch dies verzögert sich nun. Das Deko-Team des Trägervereins steht schon in den Startlöchern, um den Gruppenraum, der zur Frankfurter Straße sichtbar ist, mit Osterdekoration zu verschönern.

Bürgermeister Dominik Brasch dankt dem Trägerverein des Generationentreffs Salmünster für das unermüdliche Engagement. „Ich bin begeistert über den Enthusiasmus der Mitwirkenden an diesem Projekt. Alles brennen darauf, endlich den Generationentreff mit Leben füllen zu können“, so Brasch. „Wegen der Corona-Pandemie ist weiterhin Geduld in Bezug auf eine Öffnung gefragt. Die derzeitigen Lockdown-Lockerungen geben aber Hoffnung darauf, dass in den nächsten Wochen eine feierliche Eröffnung und Inbetriebnahme des Generationentreffs möglich sein wird, so Brasch abschließend.