VERANSTALTUNGSDETAILS

KINOTAG im Spessart FORUM

Freitag, 13. September 2019,
von 16:00 Uhr
 
Kurzbeschreibung:
16.00 Uhr: Aladdin und 19.30 Uhr: Yesterday
 
Veranstaltungsort:
Spessart FORUM Kultur

Bad Soden Salmünster / Stadtteil:
Bad Soden
 
Beschreibung:

Aladdin

Der Straßendieb Aladdin (Mena Massoud) macht am liebsten mit seinem Affen Abu die Straßen von Agrabah unsicher. Auf den Basaren der Stadt ist kein noch so wertvoll aussehender Gegenstand vor ihm sicher. Doch er möchte dieses Leben als kleiner Gauner gerne hinter sich lassen, da er der festen Überzeugung ist, zu etwas Größerem bestimmt zu sein. Bei seinen Streifzügen lernt er eines Tages die Prinzessin Jasmin (Naomi Scott) kennen. Um sich in der Öffentlichkeit unerkannt bewegen zu können, verkleidet sich die Prinzessin und hat so auch die Möglichkeit, mit den Bewohnern ihrer Stadt in Kontakt zu treten. Nachdem sich Aladdin unsterblich in sie verliebt, setzt er alles daran, sie wiederzusehen - und das ist gar nicht so einfach. Er wird schließlich bei dem Versuch, die Mauern ihres Palastes zu überbrücken, erwischt und landet kurzerhand im Kerker. Da tritt der zwielichtige Jafar (Marwan Kenzari) auf den Plan. Denn der bietet Aladdin an, ihn zu befreien, wenn er ihm im Gegenzug die berühmte Wunderlampe aus einer sagenumwobenen Höhle stiehlt. Doch der Großwesir denkt gar nicht daran, sein Versprechen einzuhalten. Er will nur an die Lampe kommen, damit sie ihm die nötige Macht verleiht, um das Land an sich zu reißen und als alleiniger Herrscher darüber regieren zu können.

USA 2019, Regie: Guy Ritchie, Darst.: Naomi Scott, Will Smith, Billy Magnussen, Mena Massoud, 128 Min., ab 6 J.

 

YESTERDAY

Eine Welt ohne die Beatles – ohne John, Paul, George, Ringo und ihre Songs – eigentlich unvorstellbar! Doch der Regiestar Danny Boyle („Slumdog Millionaire“) und sein Drehbuchautor Richard Curtis („Notting Hill“) nehmen genau dieses Thema und wirbeln es gründlich durcheinander. Das Ergebnis ist ein zauberhafter und absolut sommerhit-verdächtiger Musikfilm in bester britischer Komödientradition. Richtig schön!

In beeindruckender Weise setzt Danny Boyle seinen Hauptdarsteller in Szene. Der Newcomer Himesh Patel hat viel vom jungen Hugh Grant, obwohl er ihm äußerlich denkbar unähnlich ist. Jack ist ebenso liebenswert unbeholfen und verfügt über einen beachtlichen Charme, auch wenn er nicht gerade ein Frauenheld ist. Geradezu vorbildlich geht Himesh Patel mit den indischen Wurzeln seines Stars um: Er thematisiert sie nicht. So viel selbstverständliche Akzeptanz wünscht man sich öfter, besonders im deutschen Film, wo bei der Besetzung von Rollen oft noch ein eher einfallsloses Typecasting betrieben wird. Himesh Patel nimmt seine Rolle sehr ernst und macht Jack zu einer liebenswerten Persönlichkeit mit vielen Facetten, und genau so soll es sein in einer Komödie, trotz aller Situationskomik. Dabei singt er ebenso ausdrucksstark, wie er spielt, und zeigt auch darin eine Steigerung. Anfangs imitiert er die Beatles eher, später findet er zu einem eigenen Stil, der oft stimmungsabhängig ist. Lily James spielt Ellie, Jacks niedliche Kumpeline und heimliche Liebe, was auch umgekehrt gilt. Ed Sheeran spielt sich selbst als Jacks Mentor und Förderer. Dabei zeigt er viel Selbstironie. Als Jacks Sidekick ist Joel Fry ein total verpeilter Roadie, der auf der Tournee Ellies Position einnimmt oder es wenigstens versucht. Sie kann Jack nicht begleiten, weil sie als Lehrerin arbeitet. Immerhin steigert die Entfernung die beidseitige Sehnsucht.

Boyle und Curtis haben gemeinsam eine Liebeserklärung an die Beatles und ihre Musik geschaffen, eine Verbeugung vor den Fab 4, die vielleicht mehr mit dem künstlerischen Selbstverständnis der beiden Filmemacher zu tun hat, als man denkt, auf jeden Fall aber mit dem alten Wunsch nach Unsterblichkeit.

Großbritannien, 2019, Regie: Danny Boyle, Darsteller: Himesh Patel, Lily James, Kate McKinnon, Ed Sheeran, Ana de Armas, Lamorne Morris, Sophia Di Martino, Joel Fry, 117 Minuten, frei ab 0 J.

 
Veranstalter: Internet-Adresse:
Kurbetrieb Bad Soden-Salmünster
 
Kosten: Vorverkaufsstelle:
5,00 € / 7,00 €
 
Dokument: