Informationen zum Hochwasserschutz für den Stadtteil Bad Soden

Das letzte Hochwasserereignis hat die Altstadt Bad Soden dank relativ spät einsetzender Regenfälle glimpflich überstanden. Die Hochwasserwelle endete bei einem Stand von ca. 2 m. Doch vergessen wir nicht. Im Jahre 2002 und 2003 wurde Bad Soden von erheblichen Hochwasserereignissen heimgesucht. Hätte der Regen beim letzten Hochwasserereignis eher eingesetzt, so wären die Verhältnisse vom Januar 2003 erreicht, wenn nicht sogar überschritten worden.

Magistrat und Stadtverordnetenversammlung sind deshalb auch künftig bemüht in enger Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium, dem Main-Kinzig-Kreis und dem Wasserverband Kinzig eine Hochwasserrückhaltung vor Bad Soden zu erreichen. Grundlagenarbeit hierzu wurde bereits geleistet. Nunmehr gilt es, wie vom Landrat versprochen, in die Realisierungsphase überzuleiten.

Bis zur Realisierung der Hochwasserrückhaltung bleiben leider die Gefahren beste-hen. Es ist deshalb dringend notwendig aus den Ereignissen vom 09.01.2011 die notwendigen Sicherungsmaßnahmen für die Zukunft zu entwickeln. Dies aufnehmend konnte in enger Abstimmung mit der Feuerwehr der in Bad Soden wohnhafte Kreisbrandmeister und Hochwasserschutzfachberater Winfried Kirchner gewonnen werden, individuelle Hochwasserschutzberatung für die gefährdeten Objekte in der Altstadt von Bad Soden durchzuführen.

Der Magistrat bittet daher alle Grundstückeigentümer im Überschwemmungsbereich mit dem städtischen Ordnungsamt kurzfristig Kontakt aufzunehmen, damit der Beratungsgesprächsbedarf mit dem Hochwasserschutzberater abgestimmt werden kann. Der Magistrat bittet alle Anlieger die ausgegebenen Sandsäcke für das Beratungsgespräch vor Ort zu belassen, damit der Hochwasserberater deren Verbauung erläutern kann.

Im Rahmen des Beratungsgespräches kann auch der konkrete Sandsack- bzw. sonstige Schutzbedarf für die einzelnen Anwesen im Überschwemmungsbereich ermittelt werden, so dass zukünftig ein effizienter Schutz besser gewährleistet werden kann.

Für die Anmeldung zur Hochwasserschutzberatung stehen folgende Rufnummern des Ordnungsamtes zur Verfügung: 06056-733-35 / 733-36/ 733-37/ 733-38/ 733-39.