Förderung Privatmaßnahmen

Das Dorfentwicklungsprogramm bietet privaten Bauherren interessante Fördermöglichkeiten.

Beispiele für gelungene Fördermaßnahmen finden Sie in der folgenden Präsentation:

Förderbeispiele (13,2 MB) (Präsentation)

Fördermöglichkeiten im privaten Bereich (Stand 01/2015)

Was ist förderfähig?

  • Umbau, Sanierung, Erweiterung und Gestaltung von Wohn- und Nebengebäuden
    (z.B. Sanierung/Erneuerung von Dach, Fassade,  Fenster, Haustüren oder Anpassung an zeitgemäßen Wohnstandard, Wohnraumschaffung)
  • Neu- oder Ersatzbauten in ortstypischer Bauweise, zur Schließung von Baulücken oder in Ergänzung der bestehenden Baustruktur
  • Abbruch bestehender Gebäude/Entsiegelung (Nachnutzung notwendig!)
  • Gestaltung von privaten Freiflächen, die das Erscheinungsbild des Ortes in charakteristischer Weise prägen (Ortsbildverbesserung)
  • Erhaltung, Wiederherstellung und Umgestaltung von ortbildprägenden Bauwerken (Mauern, Treppen, Brücken, Brunnen, Backhäuser etc.),die öffentlich zugänglich sind (Ortsbildverbesserung)

Wie kann gefördert werden?  -  Grundsatz und Voraussetzungen:

  • Objektbezogene Förderung  
  •  förderfähige Mindestkosten 10.000 € netto
  • Anteilsfinanzierung mit 35 % Zuschuss auf die förderfähigen Nettokosten mit maximal 45.000 € Zuschuss
  •  neben Firmenleistung ist auch eine Förderung von Material bei Eigenleistung möglich
  • Lage im abgegrenzten Fördergebiet
  • Maßnahme darf noch nicht beauftragt oder begonnen sein
  • Kostenschätzung und/oder Vergleichsangebote
  • Ausführung gem. den Kriterien für eine ortstypische Bauweise (städtebaulicher Fachbeitrag)

Städtebaulicher Fachbeitrag und Fördergebiete

Ziel des städtebaulichen Fachbeitrags ist

  • die Abgrenzung der örtlichen Födergebiete sowie
  • die Festlegung von Kriterien für eine ortstypische Bauweise.

Diese Bausteine sind Voraussetzung für die Förderung von privaten Investitionen im Rahmen der Dorfentwicklung. Städtebaulicher Fachbeitrag (17 MB)

 

Fördergebiete:

Ahl

zum Download

Alsberg

zum Download

Bad Soden

Übersicht Maßstab 1:2000
Nord   Maßstab 1:1000
Süd    Maßstab 1:1000

Eckardroth

zum Download

Hausen

zum Download

Katholisch-Willenroth           

zum Download

Kerbersdorf

zum Download

Mernes

zum Download

Romsthal

zum Download

Salmünster

Übersicht Maßstab 1:2000
Nord   Maßstab 1:1000
Süd    Maßstab 1:1000

Wahlert

zum Download

Mühlen und Forsthäuser
in Einzellagen

Forsthaus Häuserdickstraße

Forsthaus Mernes

Forsthaus Spessartstraße

Hilpertsmühle, Baiersmühle

Waldhaus an der L3178

Wege zum Zuschuss für private Maßnahmen

  • Projektidee, geplante Maßnahme
  • kostenlose Beratung (städtebauliches Beratungsbüro) mit Protokoll
  • Kontakt zur DE Behörde, Angebote einholen
  • ggf. Baugenehmigung/denkmalschutzrechtliche Genehmigung einholen
  • Antrag bei DE-Behörde stellen
  • Bewilligung/Zuwendungsbescheid abwarten
  • Maßnahme beauftragen, durchführen und bezahlen
  • Rechnungen und Zahlungsbelege bei DE-Behörde einreichen
  • Zuschuss wird ausgezahlt

Förderantragstellung in Bad Soden-Salmünster bis spätestens 30.09.2020!!